Skip to Navigation

Veile – Wohnen mit Aussicht in Brackenheim – für Senioren und Familien

p.b.s. Wohnbau GmbH startet Bau für Betreutes und Freies Wohnen für Generationen
Wenn man von Dürrenzimmern nach Brackenheim fährt, genießt man einen herrlichen Blick auf Stromberg, Michaelsberg und das Obere Zabergäu. Diesen Blick kann man sich ab sofort fest sichern.
Man kann ihn aus einer der exklusiven Penthouse-Wohnungen oder aus einer der 60 bis 120 Quadratmeter großen Wohnungen genießen, genauso wie aus einer der 66 betreuten Senioren-Wohnungen. Die p.b.s. Wohnbau GmbH aus Brackenheim plant auf dem rund 8000 Quadratmeter großen Gelände auf dem ehemaligen Veile-Areal eine Wohnanlage für verschiedene Generationen. Bei dem neuen Großprojekt werden auf dem oberen Teil des Geländes rund 30 Wohnungen entstehen, die hauptsächlich an den Bedürfnissen von Familien orientiert sind. Gebaut wird seit September 2018, der Verkauf der neuen Wohnräume hat schon begonnen.

Es werden drei Mehrfamilienhäuser mit Wohnungen in einer Größe von 60 bis 120 Quadratmetern entstehen. Insgesamt sind acht Tiefgaragen mit Stellplätzen sowie weitere oberirdisch gelegene Stellplätze geplant. „Die Bereiche des freien und des betreuten Wohnens werden auf insgesamt acht Häuser aufgeteilt, die zwar voneinander getrennt stehen werden, aber dem Miteinander und dem gemeinsamen Wohnen in diesem Gebiet keinen Abbruch tun“, darauf weist Alexander Koller ausdrücklich hin. Für das betreute Wohnen sollen 66 Wohnungen zur Verfügung stehen. Die Häuser haben einen Aufzug, sind barrierefrei, und im betreuten Bereich wird es einen Saal, eine Küche und eine Ruhezone geben.

Die Stadt Brackenheim ist von dem Konzept angetan, denn die Neubebauung der Brachfläche ist ein neuer, positiver Ausschlag im Bereich der Wohn- und Lebensqualität der Stadt Brackenheim.
Vorteile haben die künftigen Bewohner des Quartiers allemal. „Die fußläufige Nähe zu Lebensmittelläden und weiteren Einkaufsmöglichkeiten macht das Wohnen auf dem Veile-Gelände attraktiv, und die in Brackenheim und Dürrenzimmern gelegenen Schulen sind gut zu erreichen“, stellt Beate Piehler fest. Für noch mehr Mobilität sorgt der Regionalverkehr durch die fast „vor der Haustür stehende“ Bushaltestelle mit Anbindung in Richtung Heilbronn oder ins Obere Zabergäu. Kurze Wege zu der ärztlichen Versorgung wie dem Ärztehaus sind gerade auch für die Bewohner im betreuten Wohnen ein Vorteil.

Auch die Nähe zur Natur trägt deutlich zum Wohlfühlklima der zukünftigen Bewohner des Areals bei. So lassen sich die Sonntagsspaziergänge gemütlich von zu Hause aus beginnen, und auch darüber hinaus laden die nahen Weinberge zum Verweilen ein. „Gerade diese Naturnähe ist beim Kauf einer Wohnung im stadtnahen Bereich ein entscheidendes Kriterium“, weiß Timo Heim.
Nachhaltige Bauweise, durchdachtes Energiekonzept mit Blockheizkraftwerk und Photovoltaikanlage sowie Stellplätze mit Ladestationen für Elektromobilität runden die attraktive Wohnanlage ab.
Einen Blick auf die neuen Wohnungen erhält man online unter www.pbs-wohnbau.de.